Entscheidungshilfe Psychotherapie Ja oder Nein?


 

Menschen entscheiden sich aus den unterschiedlichsten Gründen dafür eine Psychotherapie zu beginnen. Die Mehrheit beginnt dann mit einer Psychotherapie, wenn eine Krise alleine nicht mehr zu bewältigen ist. Der andere Teil sieht Psychotherapie als Stärkung der eigenen Fähigkeiten, um für Krisen besser gewappnet zu sein. Als Gleichnis kann man hier das eigene emotionale Haus gut nützen. Die Einen warten bis das Haus brennt und versuchen dann es wieder zu löschen, wohingegen die Anderen wissen, dass das Haus gelegentlich zu brennen beginnt und bereiten sich in Ruhe darauf vor. Fakt ist, dass unsere emotionalen Häuser zu brennen beginnen werden, denn das Leben ist nicht zu 100% planbar, sicher und vorhersehbar. Niemand ist vor Schicksalsschlägen, Krankheiten, Veränderungen, Stresssituationen usw. sicher.

 

Das heißt, wenn ein Schicksalsschlag, ein wiederkehrendes Thema, eine psychische oder körperliche Erkrankung oder psychosomatische Symptome mit den bisherigen Strategien und Ansätzen nicht mehr gelöst werden können, dann ist es sinnvoll sich Unterstützung zu suchen. Wenn dein Haus brennt, wirst du dir Unterstützung holen. Du wirst dich an Fachleute wenden, nämlich die Feuerwehr.

 

Nach wie vor denken noch immer viele Menschen, dass Psychotherapie nur von Menschen in Anspruch genommen wird, die schwach und unfähig sind, sich selbst zu helfen. Von depressiven, schizophrenen und suizidgefährdeten Menschen. Das ist eine Irrmeinung. Mache dir selbst ein Bild von den Möglichkeiten der Psychotherapie. Spüre die Veränderung, die Psychotherapie in dir auslöst und entscheide dann.

 

Psychotherapie ist eine medizinische Behandlung im Gesundheitsbereich und ich arbeite mit wissenschaftlich belegten Methoden. Psychotherapie lehrt den Menschen sich selbst zu helfen. Jeder Mensch geht seinen ganz individuellen Weg und es bedarf eine auf die Person und Situation zugeschnittene Unterstützung. Wenn du dein Haus wiederaufbaust, möchtest du ein Haus, welches auf deine individuellen Bedürfnisse und deine individuelle Lebenssituation zugeschnitten ist. Dies zu erarbeiten braucht Zeit und kompetente Unterstützung.

 

 


Beipackzettel Psychotherapie


Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihre Psychotherapeutin oder Psychotherapeuten, oder lesen Sie http://www.donau-uni.ac.at/imperia/md/content/department/psymed/forschungsartikel/risk_bericht_11.09.2013.pdf

 

Hilfreich könnten auch Kommentare von KlientInnen sein, welche eine Psychotherapie in Anspruch nehmen. Klicke hier.


Wie komme ich zu einer Psychotherapie?


Um eine  Psychotherapie in Anspruch zu nehmen, brauche ich keine Überweisung einer Ärztin oder eines Arztes. 

 

Schritt 1: Anrufen und Termin vereinbaren! 

 

Vereinbaren Sie sich einen Termin und stellen Sie alle offenen Fragen. Ich werde Sie ihnen gerne beantworten.